Der Hof

 

Er liegt zuhinterst im Tal, oberhalb von Colla. Wir erreichen ihn nur zu Fuss, in etwa 15 Minuten auf einem wildromantischen Pfad. Der Hof liegt auf einer Lichtung, auf einem Monte, 1100 m über Meer. Wir sind seit September 2013 ein anerkannter Tessiner Bauernhof, ein Schweizer Bergheimet und seit dem

1. Januar 2016 ein Biohof. Seit August 2015 erfüllen wir auch die KAGfreiland Richtlinien. 150 Höhenmeter weiter bergauf beginnt das Alpgebiet. Die «Alpe Pietrarossa» liegt auf 1549 m über Meer. In knapp zwei Stunden zu Fuss sind wir auf San Lucio (1542 m ü.M.) und in Italien. Links thront der Monte Bar (1816 m ü. M.) und rechts der Gazzirola (2116 m ü.M.).

Unsere Nachbarn sind maiestätische Buchen, verwitterte Kastanienbäume, mächtige Eschen und Lärchen; imposante Hirsche, Rehe, Dachse, Füchse, Wildschweine und Käuze.

Vor etwa 35 Jahren haben in unserem Haus die Kühe Pasquala, Helvetia, Gilia e Egregia gewohnt und auf unseren Wiesen geweidet. Die Bäuerinnen haben Butter hergestellt und aus der Magermilch Käse. Bis zum Fluss hinunter war das Land offen und das Gras wurde geschnitten. Wie trauern die Einheimischen diesen Zeiten nach, als alles «pulito» war, sauber und offen. Langsam kam der Wald, das Land interessierte niemanden mehr, es ist steil, karg und rauh. Es ist wildromantisch, still und voller Leben.

Zusammen mit unseren Tieren leben wir hier. Es ist uns wichtig, die Vielfalt an Erfahrungen, an Begegnungen, an Pflanzen und Tieren, an Farben und Formen und Düften in Einklang zu bringen.